Frauen brauchen Frauen .... und Männer auf Augenhöhe

der brandneue Roman

TRUDE 1908 - 1998

Trude wächst als siebtes Kind in einem kargen Männerhaus in Estland auf. Als junge Frau erblüht sie an der Seite ihres Liebsten Valentin. Die beiden gründen eine Familie und siedeln nach Leningrad. Kurz vor Ausbruch des zweiten Weltkrieges nimmt die Familie die Chance wahr und migriert nach Darwin, wo der Familienvater eine Anstellung als Ingenieur in einer Werft bekommt. 

 

Trude überlebt dank ihrer Aborigines Freundin Bakana den Bombenhagel, den die Japaner im Februar 1942 über Darwin abwerfen. Die Kriegsjahre verbringt sie mit den Kindern im Schutz des Outbacks. Nach Kriegsende findet Trude wieder Normalität in der Arbeit und beim Begleiten ihrer Halbwüchsigen. Auf wundersame Weise gelangt ein Bernstein, den Trudes Mutter einst an einem baltischen Strand gefunden hat, zu Trude und wird fortan als symbolträchtiger Frauenstein von Mutter zu Tochter weitergereicht. 

Trudes Kinder Sergej, Philipp und Anne werden flügge und gründen ihre eigenen Familien. Zwischen ihrer Enkelin Meilin und Trude entwickelt sich eine besondere starke Bindung. 

 

Nachdem der Zyklon Tracy 1974 Darwin ein zweites Mal dem Boden gleich macht, siedelt Trude zu Anne nach Brisbane. In ihrem letzten Lebensabschnitt gibt sie sich als Betreiberin eines Antiquariates ihrer Liebe zu Büchern hin. 

 

Trude bezeichnet sich gegen Ende ihres Lebens als unausrottbare Wurzel. Zu Recht! Sie hat sich nie verbiegen lassen und sich stets ihren Eigensinn bewahrt. Annes Mann Malcolm pflegte wegen seiner kauzigen Schwiegermutter nur die Augen zu rollen. 

 

TRUDE eröffnet die Bernsteinsaga, erscheint am 18. November 17 und kann ab sofort im Buchhandel und online vorbestellt werden 

 

ISBN 978-3-931560-54-8

Sheema Medien Verlag

Hardcover, 480 Seiten  

20 € / 25 CHF

 

Erste Stimmen von Leserinnen

"Frauen brauchen Frauen" sagt Trude und wir brauchen mehr Frauen, welche die Biographien von großartigen, aber nicht berühmten Frauen teilen! Mit diesem wuchtigen Lebensbericht von Trude (1908  bis 1998) hat Rose Marie Gasser Rist dazu einen wunderbaren Beitrag geleistet. Der nach einer "wahren" Geschichte nachgezeichnete Lebensweg führt uns von Tartu nach Leningrad, dann nach Darwin und Brisbane, mit Zwischenstopps in Berlin und New York,  fast um die ganze Welt. Wie das letzte Jahrhundert ist er voller tragischer und wundervoller Wendungen. Und Trude ergreift jede Gelegenheit für Liebe, Glück und Weiterentwicklung. Neben dem  harten (Über-) Lebenskampf einer Frau in dieser Zeit hat mich auch ihrer spirituelle Entwicklung und Verbundenheit  sehr berührt.  Trude gibt niemals auf, egal was passiert - und es passiert viel in dieser Familie. Über dies alles zu lesen, schenkt der LeserIn selbst ganz viel Mut und Inspiration, den eigenen Weg weiter zu gehen. Der Stil von Gasser Rist ist fast dokumentarisch nüchtern und doch zieht einen gerade dadurch die tiefe, wahrhaftige Kraft dieser Geschichte unweigerlich in seinen Bann. Trude und ihre ganzen Familie sind mir ans Herz gewachsen. Und so freue mich sehr, dass dies nur der erste Teil einer ganzen Bernsteinsaga sein wird. Weitere Frauen-Lebensgeschichten dieser Familie sind schon angekündigt.

Bettina Sahling (www.newslichter.de)

 

***

 

Rose Marie Gasser Rist schafft es mit ihrer klaren, präzisen Sprache, Stimmungen und Bilder zu beschreiben,  die der Leserschaft die Tragik von Trudes Schicksal deutlich vor Augen führen. Jedoch sieht man Trude nie als Opfer durch diese Lebensgeschichte  ziehen, sondern als reife, wahrhaftige Persönlichkeit. Je älter, je besser kommt der kraftvolle und erfüllte – auf s Leben neugierige - Charakter von Trude zum Tragen – eine Frau, die zunächst ohne mütterliche Wärme, ihren Lebensweg - im Einklang mit sich als Frau - beschreitet. Anhand Trudes Biographie nimmt Rose Marie Gasser Rist die Leserschaft mit auf eine spannende, aufwühlende, aber auch mit dem Leben versöhnende Reise , durch ein Jahrhundert hinweg und lässt auf den zweiten Teil der Bernstein Saga brennen. 

Carolin von Kameke (Bibliothekarin Hombrechtikon)

 

***

 

Eine spannende Lebensgeschichte mit unzähligen Reiseerlebnissen der besonderen Art. Die Romanheldin Trude ist in ärmlichen Verhältnissen und ohne Mutter aufgewachsen. Ihre erste Liebe war fast verloren aber später wiedergewonnen – jedoch zu einem Preis. Die vielen spannenden Abenteuer, die auf mehreren Kontinenten spielen, werden sehr unterhaltend beschrieben. Als Leserin lebte ich stets mit. Es führte mich unweigerlich zum Gedanken: „Wilder Denken, freier L(i)eben! Trude ist wunderbar. Das Buch ist ein längst überfälliges Romanwerk, das in unserer Zeit viel zur Frauen-Heilung beitragen kann, wo wir es immer noch nicht vollbracht haben, eine sowohl für Frauen als auch Männer genussvollere Gesellschaft zu schaffen. Der Spaßfaktor kommt auch nicht zu kurz. Oft musste ich schmunzeln über die Facetten dieser Frau. Ich persönlich liebe genau solche Frauenbiografien und Ahninnengeschichten, welche Kontinente umspannen und uns direkt klar machen: wir sind alle gleich auf der Suche nach Liebe und Wärme.

Rita Fasel (Autorin www.archimedes88.ch)

 

 

Download
Leserstimmen TRUDE
Leserstimmen zu TRUDE.pdf
Adobe Acrobat Dokument 46.9 KB
Download
Autorenporträt Rose Marie Gasser Rist
Autorenporträt Rose Marie Gasser Rist.pd
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB
Download
Pressetext Sheema Verlag
Pressemitteilung - TRUDE.pdf
Adobe Acrobat Dokument 82.2 KB
Download
Die Bernsteinsaga
Die Bernsteinsaga in fünf Bänden von Ro
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB