BIOGRAFIE

Warum sollte ein Mensch seine eigene Biografie schreiben oder sich mit ihr auseinandersetzen?

 

Viele gute Gründe sprechen dafür:

 

Für sich selbst

- Jeder Mensch ist sich selbst am nächsten 

- Autobiografisches Schreiben ist ein Date mit sich selbst,  darin liegt Wertschätzung für die eigene Existenz  

- Ressourcen und Stolpersteine können freigelegt und erkannt werden

- Heilung und Versöhnung kann ermöglicht werden

- Ein roter Faden oder Sinnhaftigkeit kann erkannt werden

- Die Lebensaufgabe lässt sich herausschälen

- Die Auseinandersetzung mit der eigenen Geschichte macht den Weg nach vorn frei 

- Das Bewusstsein für die eigene Verantwortung und die Macht erwächst

 - Es bereitet Freude, sich ein "Denkmal" zu setzen

 

Für die Nachwelt

- Es lässt den Nachkommen aufschlussreiche Informationen über die Wurzeln zurück

- Eine Autobiografie ist ein reales, greifbares Zeitzeugnis der Geschichte für die Nachwelt

 

Für das Werk

Ein eigenes Buch in den Händen zu halten ist ein grossartiges Gefühl  

- Ein Geschenk für die Nachkommen

- Vielleicht ist deine Geschichte so spannend, dass sie öffentlich publiziert oder gar verfilmt sein möchte? 

 

MEINE GESCHICHTE / BIOGRAFIE TAGESSEMINAR

Samstag, 28. September 2019, 10.00 – 17.00 Uhr

 

Fr. 280.- inkl. Handout, Getränke, (ohne Mittagessen)

Anmeldung bis 25. September 2019

 

Dieser Workshop ist für Menschen, die sich mit ihrer eigenen Lebensgeschichte auseinandersetzen möchten und einfach einen Anfangskick benötigen. Ich gebe praktische Impulse zu Schreibtechnik und wie die Biografie strukturiert wird.  Mitbringen: Laptop und/oder leeres Buch und Lieblingsstift

 

>Nach dem Kurs: Zugang zur geschlossenen Facebook-Gruppe "Meine Biografie" 

> Wer vertiefte Impulse und Begleitung möchte, dem empfehle ich den Kurs: Versöhnung mit der eigenen Biografie

 


VERSÖHNUNG MIT DER EIGENEN BIOGRAFIE

Vier Samstage 10.00 - 17.00 Uhr ab August 2019  

Fr. 1100.- ( inkl. Handout, Getränke, Snacks, ohne Mittagessen)

Kleingruppe: 3-6 Teilnehmer*innen 

         

An diesem viertägigen Seminar-Zyklus öffne ich meine „Werkzeugkiste“ und gebe mein reiches Know-how aus meiner Schreibstube und als Kunsttherapeutin weiter. Die Kursteilnehmerinnen erhalten einen Leitfaden vor und schriftliche Impulse zwischen den einzelnen Seminareinheiten.

 

  

Form: Schreibstil, Technik, Struktur und Ziel (z.B. wie soll es rund werden? wer darf es lesen?)

 

Inhalt: Übungen zur Visualisierung der Lebensphasen, Brüche und Meilensteine 

 

Support: Austausch in der Gruppe, Unterstützung durch die die Seminarleiterin während und zwischen den Kurstagen. 

 

Ziel ist, dass die Teilnehmer*innen zwischen den Samstagen an der Biografie schreiben. 

 

Plus: Nach dem ersten Seminartag haben Kursteilnehmer Zugang zur geschlossen Facebook-Gruppe "Meine Biografie". Dort gibt es Impulse und kontinuierlicher Support durch mich und wertvolle Vernetzung mit anderen. 

 

Seminartag 1

Form: Einführung ins Schreiben  

Inhalt: Kindheit 

 

Seminartag 2 

Form: Schreibdisziplin

Inhalt: Jugend, Berufswahl, erste Liebe

 

Seminartag 3

Form: Schreibblockaden

Inhalt: Erwachsenenalter

 

Seminartag 4 

Form: Wie soll die Biografie rund werden? Wer darf sie lesen? 

Inhalt: Alter(n) – den roten Faden erkennen