#Humanity2069 / #Menschheit2069

VISIONEN und INSPIRIERENDE MENSCHEN FÜR MORGEN

VISIONS and TODAYS INSPIRING PEOPLE FOR TOMORROW

 

Beim Schreiben von AMBER, dem zweiten Roman der Bernstein Saga hat sich in mir ein Bedürfnis gemeldet, gelingende Visionen für die Zukunft zu sammeln und Menschen, die Inspirierendes, Aufbauendes und Gelingendes zu teilen haben, eine Plattform zu geben. 

 

Fünfzig Jahre sind weit entfernt. Ich stelle die Zahl 2069 wie einen Leuchtturm an den Horizont und frage:

 

- Menschheit Quo Vadis?

- Haben wir individuelle oder kollektive Visionen oder schlittern wir einfach "fremdgesteuert" der Zukunft entgegen?

- Wie kann es gelingen? 

- Welche konkreten Schritte kann jede* einzelne, das menschliche Kollektiv tun?

- Wie kann es gelingen, die polarisierenden Lager in einem übergeordneten "Masterplan", einer gemeinsamen Vision zusammenzubringen?

- Was stärkt in stürmischen Zeiten? 

 

Wie sieht EIN GUTES LEBEN auf der Erde im Jahr 2069 aus?

 


Warum #Humanity2069? Vorstellungsvideo: