Wie schön ist das Zurückkommen

Wenn uns die Schwestern mit einem Banner am Flughafen wie Sportler nach Olympia empfangen...

 

Wenn ich die grosse Tochter nach sechs Wochen endlich wieder herzen kann, es wenig Worte braucht, um zu wissen, dass Eltern beim Übergang in den neuen Lebensabschnitt nach Luzern gebraucht werden...

 

Wenn SMS und Karten von Nachbarn und Freunden uns Willkommen heissen und sich freuen, dass wir wieder da sind...

 

Wenn Brot, eine Kerze, Süssigkeiten und Comic für die Jungs per Postpäckli von einer Freundin, die weiss Gott genug um die Ohren hätte, aus dem weit entfernten Bern im Briefkasten bereit liegen, um uns den Wiedereinstieg in den Alltag zu erleichtern..

 

Dann weiss ich, dass es richtig ist, wieder zurück zu sein! Dann kann uns auch der Regen nichts anhaben, der unseren Garten immer mehr in einen tropischen Regenwald verwandelt. Als Fingerzeig, du brauchst nicht in die Ferne reisen, du hast den Dschungel direkt vor der Nase.

 

Doch ich kenne mich mittlerweile gut genug, ich muss immer wieder ausziehen, in die Ferne schweifen. Aber dann, prall gefüllt mit Inspirationen zurück kehren, zu den Menschen, denen ich etwas bedeute, die mir wichtig sind.

 

Das ist, was mich nährt, das ist, was mein Leben reich und rund macht.

Das ist der Stoff, aus dem Geschichten entstehen.