Credo

Mit zweiundfünfzig komme ich zum Schluss, dass es unfruchtbar ist, etwas zu bekämpfen. Was ist, ist. Was einst aus Ideen gewachsen ist, ist Bestandteil unserer Kultur, unserer Gesellschaft. Wie unsinnig, an unseren Wurzeln zu sägen. Sie sollen in Würde absterben, verrotten, zu Humus werden, aus denen neues Leben entstehen kann. 

 

Ein neues Miteinander kann nur aus neuen Visionen geboren werden, nicht im Kampf gegen das Alte. Ich glaube an ein in uns allen inne liegendes, noch nicht ausgeschöpftes Potential, das uns hilft, über uns hinaus zu wachsen. Jede und jeder hat in sich einen Funken, einen angelegten Plan, eine rebellische Natur, die mit erschaffen möchte.

 

Wahre Rebellion ist nicht gegen etwas, sondern ein Einstehen für die eigene Wahrheit. Rebellion ist ein "durchs Feuer gehen". Das Feuer können Anfeindungen, Neid, Ignoranz und Ausschluss im Aussen sein. Das Feuer können verinnerlichte Ängste, Glaubenssätze, kollektive oder systemische Traumata sein.  Wahre Rebellion ist eine Meisterschaft, die eigene unbändige Seele in die Welt zu bringen, standzuhalten und zu leuchten. Zum Wohle aller. Es dient niemandem, wenn ich mich ducke und klein halte, insbesondere als Frau. Ich glaube, es ist zum Wohl des Planeten und der Menschheitsfamilie, wenn wir Frauen endlich in unsere volle Grösse und Kraft kommen. Unser Wissen um die Zyklen und Zusammenhänge, unser Sinn für Schönheit und unsere Empathie für das tief Menschliche sind mehr denn je gefragt. 

 

Es ist in unser aller Interesse, unserem wunderschönen Heimatplaneten Sorge zu tragen und ihn zu einem Ort des würdevollen Zusammenlebens zu gestalten. Es ist eine tägliche Entscheidung, ob wir dem Verbindenden oder der Trennung dienen. Und darin sehe ich keinen Widerspruch. Ich kann für meine eigene Vision gerade stehen und dem anderen in Würde und Respekt begegnen, ihm seine Zeit für sein Wachstum gewähren. Wer bin ich denn, mich über einen anderen zu stellen? Wer bist du denn, dich mich über mich zu stellen? 

 

Meine Beiträge sind sehr persönlich. Ich zeige mich als Mensch, unverhüllt, verletzlich, lernend. Es ist meine Art, der Welt und den Mitmenschen in Authentizität und Tiefe zu begegnen.

 

Und. Ich glaube, dass mein und dein innerster Wesenskern, angedockt an eine höhere Weisheit, unzerstörbar ist. 

mit AMBER und Musik on Tour


 

* Samstag, 11. Mai 2019 WILEN-SARNEN 19.00 Uhr

Lesung mit Musik und kulinarischen Leckereien 

Café Lounge Wilen

Chappelenmatt

CH-6062 Wilen-Sarnen

Eintritt: 45 Franken (inkl. Apéro-Buffet à discretion) 

Reservation: 079 921 49 00 / kontakt@lounge-wilen.ch